Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation


Sie sind hier: > Lehre > Vorlesungen > Elektrotechnische Anwendungen und deren Realisierung in der Kraftfahrzeugtechnik

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Elektrotechnische Anwendungen und deren Realisierung in der Kraftfahrzeugtechnik (2V / 1Ü)

Vorlesung im Wintersemester 2017 / 2018

 

Dozent: Dr.-Ing. Remigius Poloczek, Dr.-Ing. Klaus Kallis

Tag
Uhrzeit
Ort
Beginn
Fachrichtung
Studienabschnitt
Freitag 12:15 - 13:45

Seminarraum-gebäude 1 / Raum 1004

13.10.2017 ET und IT Wahpflichtmodul Master ETIT /Modul 3-26 /
3. Semester Studienschwerpunkt "Mikrosystemtechnik und Mikroelektronik" /"Robotik und Automotive"

 

 

Übungen zu Elektrotechnische Anwendungen und deren Realisierung in der Kraftfahrzeugtechnik


Übungsbetreuung: M.Sc. Philipp Czyba

Tag
Uhrzeit
Ort
Beginn
Fachrichtung
Studienabschnitt
Freitag 14:00 - 14:45


  ET und IT Wahpflichtmodul Master ETIT /Modul 3-26/
3. Semester Studienschwerpunkt "Mikrosystemtechnik und Mikroelektronik" /"Robotik und Automotive"

 

Downloads zur Vorlesung und zu den Übungen finden Sie hier.


A k t u e l l e s

Klausurergebnisse:



Endgültige Ergbebnisse der Modulprüfung vom 19.02.2018

Endgültige Ergebnisse der Modulprüfung vom 28.03.2018

 

 

Lehrinhalte

  • Geschichtliche Entwicklung der Fahrzeugelektronik und mechatronischer Systeme
  • Grundlagen der Signalerfassung und -verarbeitung
  • Elektrotechnische Realisierungen im Bereich der aktiven Sicherheit
  • Sensoren und Aktuatoren im Bereich von Komfortsystemen und der passiven Sicherheit
  • Motormanagement
  • Fahrwerksregelung
  • Datenbussysteme im Kraftfahrzeug
  • Praktische Prüf- und Instandsetzungsmöglichkeiten
  • Zukunft elektrotechnischer Systeme im Kraftfahrzeug

 

Literatur

Heimann, Gerth, Popp: Mechatronik
Schmitz: Mechatronik im Automobil II
Reif: Automobilelektronik - Eine Einführung für Ingenieure

 

Prüfungstermine

Modulprüfung: Die genauen Prüfungsmodalitäten werden spätestens zur 3. Veranstaltung
bekannt gegeben (mündliche Prüfung (max. 30 Min.) oder Klausur (max. 180 Min.))